Auch dieses Jahr wieder eine große Spende vom Fussballturnier in Baienfurt

Ambulanter Kinderhospizdienst für den Bodenseekreis
Ambulanter Kinderhospizdienst für den Landkreis Ravensburg

30 Jahre Wohltätigkeits-Jugendfußball-Turniere organisiert von Roland Tagliaferri

Begonnen hat dieses einzigartige Projekt mit der Unterstützung einer Baienfurter Familie, die durch den plötzlichen Tod ihres noch jungen, sportbegeisterten Ehemanns und Vaters in Not geriet.

Danach gab es Turniere unter dem Motto „Baienfurt hilft Baienfurt“.

Die Erlöse wurden in Baienfurt verwendet, in den Kindergärten, privaten Familien, Vereinen u.v.m., z.B.

  • zugunsten der Leukämiestiftung von José Carreras im Rahmen der Aktionen von Roland Sterk und Jürgen Schniepp

  • für die Geschädigten der Tsunami-Katastrophe in Südostasien,

  • für die Baienfurter Schwester Luzia an Aidswaisen in Zambia, Afrika,

  • für den Kinderhospizdienst AMALIE,

  • für das Sprachheilzentrum Ravensburg,

  • für die Bürgerstiftung Baienfurt.

So kam in diesen 30 Jahren die phantastische Summe von insgesamt 176.000,00 Euro zusammen!

In diesem Jahr durften sich der Kinderhospizdienst AMALIE (4.500€), das Sprachheilzentrum Ravensburg (2.500 €) , die Leukämiestiftung von José Carreras 2.000 € und die Bürgerstiftung Baienfurt (5.000 €) über diese Spenden freuen.

Anlässlich eines Abschlusses des letzten Turnieres vor einer Woche mit einem Rückblick auf 30 Jahre Wohltätigkeitsturniere überreichten Roland Tagliaferri und Bürgermeister Günter A. Binder jeweils einen Scheck an die Verantwortlichen der in diesem Jahr ausgewählten Organisationen. Diese bedankten sich herzlich und berichteten, für welche Projekte das gespendete Geld verwendet wird.

Herr Tagliaferri sorgte für einen festlichen Abend. Er stellte persönlich und mit launigen Worten die anwesenden rund 40 Personen vor. Insbesondere das Team, das ihn seit Beginn der Turniere tatkräftig unterstützt hat sowie einige Sponsoren, die ebenfalls von Anfang an eine finanzielle Unterstützung gewährten.

Nach dem gemeinsamen Abendessen ließen es sich die drei Schirmherren, Minister a.D. Rudolf Köberle, Bürgermeister a.D. Robert Wiedemann und Bürgermeister Günther A. Binder nicht nehmen in ihren Laudatien über das großartige Wirken von Roland Tagliaferri zu berichten. Sie sprachen ihm Lob und besondere Anerkennung aus für sein sehr ausdauerndes und überaus erfolgreiches Engagement. Ebenso bedankten Sie sich bei den treuen Helfern und vor allem bei seiner Ehefrau Hilde.

Wenn man heute Roland Tagliaferri fragt, wie er diese Aufgabe mit all den Belastungen auf sich nehmen konnte, antwortet er: „Es hat richtig Spaß gemacht und ich hatte immer ein großartiges Team. Stellvertretend für alle Helfer möchte ich Michael Zink und Jochen Boos nennen. Sie standen mir in all den vielen Jahren zur Seite, vor allem aber meine Frau Hilde und meine Töchter. Ohne ihre Unterstützung wäre dies alles nicht möglich gewesen“!

W.M. / R.W.

Galerie
Foto: W.M. / R.W.