Tombola für den guten Zweck

Mi, 17.01.2018

TWS-Mitarbeitende spenden für den Kinderhospizdienst AMALIE

AVENSBURG/WEINGARTEN. Die Mitarbeitenden der Technischen Werke Schussental (TWS) haben die Erlöse einer Benefiz-Aktion in Höhe von insgesamt 700 Euro an den ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE in Weingarten gespendet. „Die Mitarbeitenden helfen gerne, gerade wenn es um Unterstützung vor Ort geht“, so Frank Stöckler, Betriebsrat der TWS. Er organisierte zusammen mit seinem Betriebsrats-Kollegen Eric Wollmershäuser die Spendensammlung im Rahmen einer Weihnachts-Tombola. Bei der Aktion kamen rund 350 Euro zusammen, die von der TWS-Geschäftsleitung auf 700 Euro verdoppelt wurden. „Es ist wichtig sich zu engagieren. Wir haben uns deshalb als lokal verankertes Unternehmen sehr über den Vorschlag unseres Betriebsrates gefreut und sofort die Unterstützung zugesichert“, erklärte Dr. Andreas Thiel-Böhm, Geschäftsführer der TWS.

Die Spende trägt dazu bei, dass auch in diesem Jahr wieder eine Qualifizierung der ehrenamtlichen Patinnen und Paten durchgeführt werden kann. „Wir freuen uns sehr über das Engagement der TWS-Mitarbeitenden. Da unser Angebot für die Familien kostenlos ist, sind wir auf Spenden angewiesen“, sagte Elisabeth Mogg, Koordinatorin beim Kinderhospizdienst AMALIE bei der Spendenübergabe vor Ort.

Das Ziel von AMALIE ist, die Familien in diesen schwierigen Zeiten nicht alleine zu lassen und ihnen in ihrem gewohnten Umfeld eine Unterstützung zu sein.