Achtalfahrschule spendet an Amalie, ambulanter Kinderhospizdienst

Do, 20.12.2018

Mike Vogelsang von der Achtalfahrschule in Baienfurt überreichte am 13. Dezember 2018 einen Spendenscheck in Höhe von EUR 1500,00 an Elisabeth Mogg , Koordinatorin von Amalie, dem ambulanten Kinderhospizdienst im Büro in Weingarten.

Die Besitzer der Fahrschule haben in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke an die Fahrschüler und Geschäftspartner verzichtet. „Unser Wunsch war es in diesem Jahr statt der vorgesehenen Ausgaben für Weihnachtspräsente in Form einer Spende eine helfende, regionale Einrichtung zu unterstützen, die Kindern in einer schwierigen Lebenssituation zur Seite steht. Das machen wir auch aus Dankbarkeit für die glückliche Geburt unseres eigenen Kindes vor einiger Zeit. Das Konzept vom Amalie, dem ambulanten Kinderhospizdienst der Malteser und der Stiftung Liebenau hat uns sehr überzeugt. Mit unserer Spende hoffen wir einen kleinen Beitrag zu leisten, damit dem ein oder anderen Kind oder Elternteil in einer schweren Zeit für einen, wenn auch nur kleinen Moment, ein wenig wärmer ums Herz wird.“

Amalie versteht sich als Lebensbegleitung für Familien in Zeiten von Krankheit, Sterben, Tod und Trauer und ist für alle Familien im Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis, die von diesen Themen betroffen sind, ein wichtiger Ansprechpartner.