Familientag bei AMALIE

Di, 23.07.2019

Bericht einer beteiligten Mutter

Am Samstag, dem 25. Mai 2019 war es endlich soweit: der Kinderhospizdienst AMALIE veranstaltete wieder den sogenannten „Familientag“, bei dem alle Familien kostenlos zu einer immer wechselnden Veranstaltung eingeladen werden.

In diesem Jahr wurden die die begleiteten Familien, die teilnehmenden Kinder der Trauergruppen mit ihren Familien sowie alle Patinnen und Paten und die Koordinatoren von AMALIE bei anfangs gemäßigtem Wetter und leichtem Nieselregen auf dem Outdoor-Gelände der Firma Kompass in Neukirch in allerlei Outdoor-Aktivitäten durch das geschulte Personal eingewiesen. Die Kinder konnten unter Anleitung und Aufsicht Bogenschießen auf echte Zielscheiben erlernen, im Wald Baum-Klettern üben oder sich zeigen lassen, wie man mit einem Magnesiumstab Feuerfunken sprühen lässt. Auch eine Leinwand mit viel Farbe zum kreativen Malen stand zur Verfügung und ein sogenanntes Bauernminigolf konnte gespielt werden, bei dem weder Bälle noch Tore so richtig rund sind – rustikal eben. Zum Aufwärmen bei den frischen Temperaturen gab es im angrenzenden (Erlebnis-) Café Nuber mit seinem einmaligen Ambiente ebenfalls kostenlos Kaffee, Tee und Kuchen. Ein Café – mit allen Sinnen genießen, denn auch die Augen kommen hier nicht zu kurz! Schon morgens wurde auf der Feuerstelle draußen die Kartoffelsuppe für das Mittagessen vorbereitet und auf dem Buffet unter dem Zelt mit Würstle, Kräuter, Käse, Speck und Brot serviert. Gestärkt und inzwischen bei sonnigem Wetter und sehr angenehmen Temperaturen konnten die Kinder ihren Lieblingsbeschäftigungen weiter nachgehen, bis der Riesenball mit seinen ca. 1,50m Durchmesser in unserer großen Runde diesen schönen Tag beendete.

Alles in allem kann ich nur sagen, dass es ein rundum gelungener Tag war und mich nochmals auf diesem Wege auch im Namen meiner Kinder herzlichst bedanken. Unser Dank gilt auch dem Personal von Kompass, die nach Aussage des Chefs an diesem Tag allesamt kostenlos für AMALIE zur Verfügung standen. Alle Kinder hatten auf dem Outdoor-Gelände von Kompass viel Zeit für neue, aufregende Dinge, sie haben viel erlebt und waren den ganzen Tag draußen – dem anfänglichen Regenwetter zum Trotz. Die Eltern hatten sehr viel Zeit für Gespräche und ein näheres Kennenlernen oder auch für den ein oder anderen Pfeil im Bogen. Auch wenn im letzten Jahr vermutlich aufgrund des vielversprechenden und besonderen Ziels, sowie der kind- und behindertengerechten Inselführung wesentlich mehr Familien an dem Familientag von AMALIE teilnahmen, wurden die Anregung nach mehr Ruhe und Zeit für Gespräche durchaus sehr ernst genommen und zu 100% umgesetzt. Vielen Dank für diesen wundervollen Tag!

Autorin: Inga Krauss

Galerie